Lehrgänge

Mein Konzept:

Auch in diesem Jahr habe ich wieder viele interessante Seminare rund um das Thema „Pferd“ und etliche exklusive Lehrgänge geplant. Durch meine seit 1999 ehrenamtliche Tätigkeit als Sportwartin diverser Islandpferde-Reitvereine habe ich einen enormen Erfahrungswert gesammelt bei der Organisation und Durchführung ausgefallener Lehrgänge und Seminare. Ich arbeitete von Anfang an mit den besten Trainern der Islandpferdeszene zusammen und halte seit Jahren einen engen Kontakt zu ihnen. Ein offenes Ohr habe ich stets für Anregungen und neue Trainingsweisen, so habe ich zum Beispiel im Jahre 2013 den Reitkurs Individualtraining und Physiotherapie ins Leben gerufen, der innerhalb kürzester Zeit belegt war. 2012 hatte ich den bisher in ganz Deutschland noch nie stattgefundenen 3-Trainer-Lehrgang organisiert, der innerhalb von wenigen Tagen mit 24 Teilnehmern und einer ellenlangen Warteliste restlos ausgebucht gewesen war. Dem folgte ein – besonders für FIZO- und Gæðingakeppni-Interessierte – bis dato noch nie organisierter 2 ½ Tage Lehrgang. Auch der 2013 erstmalig ins Leben gerufene Beschlagslehrgang hatte ein großes Interesse hervor gerufen. Bei Interesse sprechen Sie mich bitte an, ich schicke Ihnen auf Anfrage gerne die aktuellen Ausschreibungen zu und würde mich über Ihre verbindliche Anmeldung sehr freuen!

Durchgeführt werden diese Lehrgänge und Reitkurse auf von mir extra angemieteten professionellen Ovalbahnen oder Reiterhöfen mit modernen Reithallen (20x60m; fester, griffiger und nicht zu tiefer Boden), ausreichender großzügiger Boxen- und Paddockanzahl, Seminarräumen für Videoanalysen, WC-Räume mit Umkleidemöglichkeiten, Außenwaschplatz für den Vierbeiner inkl. Solarium. Das alles steht nur den Teilnehmern exklusiv zum Zeitpunkt des Lehrganges oder des Seminars zur Verfügung!!! Gerade in den Wintermonaten sind dort optimale Trainingsbedingungen vorhanden, so dass ein ganzjähriges Trainingsangebot jederzeit durchgeführt werden kann. In den Sommermonaten führe ich – aus Kostengründen – die Kurse meistens an meinem Stall auf einem kleineren Reitplatz (20x40m) oder auf der nur knapp 3 km entfernten großen Vereinsanlage des IPN Roderath e. V. durch. Selbstverständlich steht auch bei mir auf dem Hof eine ausreichende Anzahl an Boxen (Innen- und Außenboxen) zur Verfügung sowie große Laufpaddocks und abgeteilte Wiesenstücke. Ein Solarium – zur freien Verfügung – ist ebenfalls vorhanden sowie eine gemütliche, beheizte Reiterstube mit komplett eingerichteter Küche, ausreichend Sitzgelegenheiten und einer Gästetoilette.

Genereller Hinweis : Es wird um frühzeitige Anmeldung gebeten damit die Lehrgänge entsprechend realisiert werden können!

Vorläufiges Programm 2022:

 

  • Einzelcoaching mit Alexander Sgustav

Beginnen werden wir mit Alexander Sgustav, einem seit Jahrzehnten im Islandpferdesport sowohl als Reiter und Richter sehr erfolgreichen Trainer. Xandl wurde mehrmaliger Landesund Staatsmeister Österreichs im Fünfgang und Rennpass, ist auf sechs Weltmeisterschaften geritten und holte 1999 in Rieden mit „Herbert“ (Örvar) sogar die Bronzemedaille. Er betreute den österreichischen WM Kader auf der letzten Weltmeisterschaft und hat nun seinen Fokus schwerpunktmäßig auf die Ausbildung und Vorbereitung von Reiter & Pferd gelegt was auch die Unterstützung auf Turnieren beinhaltet. Zusätzlich richtet er weltweit auf Landsmót- und WM-Niveau und sitzt seit 2020 dem Ausschuß des FEIF Sport-Judges Committee vor.

Die Idee des Lehrgangs:

Das 2- oder 3-tägige Training in Form von Einzelunterricht wird kombiniert mit gleichzeitiger Einschätzung aus Sicht eines der erfahrensten Sportrichter, die wir in der Islandpferdeszene haben ( zum Glück ist Xandl dies in einer Person!). Der Ist-Zustand von Reiter-Pferd-Kombination wird erfasst, die Problematik diskutiert, der nächste Schritt in die richtige Richtung erarbeitet und – falls gewünscht – die angestrebten Sportprüfungen geübt sowie ausgiebig erklärt, was aus Sicht der Sportrichter die genauen Anforderungen sind und wie man diese erfüllen kann.

Grundsätzlich würde Xandl sehr gerne eine feste Trainingsgruppe regelmäßig betreuen und alle 4-6 Wochen zu uns kommen um einen kontinierlichen Fortschritt zu gewährleisten! Er kann wirklich jeden Reiter nicht nur aus reiterlicher sondern auch aus richterlicher Sichtweise bestens unterstützen!

  – nächster Lehrgang:        

  – Ort:                                    

 



  • neue Seminarreihe: Mentales Training für Reiter 

Seminarleiter: Noreen Kläser-Eickenberg, Sport Mental Coach, NLP-Reit-Coach®, Hypnose Coach, wingwave® Coach, Pferdewirt Z/H, IPZV Trainer C

Das Coaching im Reitsport kann verschiedene Themen und Inhalte bearbeiten:

  • sportliche Entwicklung
  • Umgang mit starker Trainingsbelastung
  • Lampenfieber vor Turnieren
  • Atemtechniken
  • Support auf dem Turnier
  • Unsicherheit im Umgang mit dem Pferd
  • Leistungsabruf an Tag X
  • Prüfungsvorbereitung
  • Sportmentalzyklus
  • Idealer Leistungszustand
  • Entspannung und Achtsamkeit
  • Zieldefinition und Zielvisualisierung
  • Routinen und Rituale
  • Stärken und Ressourcen
  • Affirmationen
  • der Umgang mit inneren und äußeren Störfaktoren
  • Ankertechniken
  • Strategien
  • Reframing
  • Future Pace
  • Ökocheck
  • Werte Arbeit

Die Methoden basieren auf systemischen Arbeitsformen und Formaten des NLP, sowie aus Methoden des Sport Mental Trainings, der Hypnose und dem wingwave® Coaching. Das Coaching Modell zielt darauf ab, Ziele zu definieren, Stärken zu stärken und Ressourcen zu erkennen und zu aktivieren, positive Mentalhygiene zu praktizieren, Lösungen zu finden und neue Verhaltensweisen einzuüben. Auch in stressigen Situationen (Turnier, Prüfung, und / oder Lampenfieber, Angst vor dem nächsten Vortrag) kann man mehrere Methoden an die Hand geben, die es ihnen ermöglichen, sich selbst zu führen und zu lernen mit der Situation umzugehen, um die gewünschte Leistung am Tag X abzuliefern.

Modul I: Basislager, für alle Reiter*innen und Interessierten  (ohne Pferd)

  • Inhalt: Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen stärkenRessourcen aktivierenStärken erkunden und Stärken stärkenEventuelle Blockaden und Hemmnisse erkennen und aufhebenPositive Mentalhygiene, positive Selbstgespräche, Affirmationen (die Macht der Gedanken)
  • Mitzubringen sind: was zu schreiben, gute Laune und die Bereitschaft in der Gruppe offen mit den eigenen Themen umzugehen.

Modul II: für alle Reiter*innen und Interessierten, sowie Turniervorbereitung I   (ohne Pferd)

  • Inhalt: Zielsetzung und MotivationZiele erarbeiten, Zielfindung und ZielvisualisierungMotivation, was ist Motivation, wann bin ich motiviert•
  • Konzentration: Konzentrationsstörungen – innere und äußere StörfaktorenFlowFokusVerschiedene Übungen dazu
  • Entspannung: Was ist Entspannung? EntspannungsübungenRegenerationErfolgsfaktoren für meinen SportWas brauche ich um fokussiert und konzentriert meine Prüfung zu reitenIdealer Leistungszustand (ILZ)Der ILZ ist je nach Situation und Reiter unterschiedlich, was ist mein ILZ (häufig Flow) und wie erreiche ich diesen Zustand?
  • Mitzubringen sind: was zu schreiben, gute Laune und die Bereitschaft in der Gruppe offen mit den eigenen Themen umzugehen.

Modul III: Turniervorbereitung II (Voraussetzung die Teilnahme an den Modulen I und II)   (mit Pferd)

  • Das Modul III ist ergänzend zum Mentaltraining mit einem Richter und Trainer. Es wird eine Prüfungssituation fingiert und ggf. auf Wunsch Störfaktoren eingebaut (Lautsprecher, Blumenkübel, weitere Pferde in der Bahn, Kamikaze Reiter,…) hier ist alles möglich.Training der Nichtwiederholbarkeit mit Zeitverzögerung, Handlungspläne erstellen (wenn …. passiert, dann handle ich …..) Beispiel: Reiter und Pferd sind perfekt vorbereitet und aufgewärmt, dann gibt es Zeitverzug durch Bahndienst oder Siegerehrung. Umgang mit Lampenfieber.
  • Ablauf Tag 1: Coaching, Einzelreitunterricht, Feedback, Prüfungsanforderungen aus Richtersicht.
  • Ablauf Tag 2: Coaching, Prüfungsreiten unter Turnierbedingungen mit Video, Feedback des Richters und Trainingsempfehlung

Informatives Video:

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=XGyrbghZ6vo[/embedyt]



  • Individualunterricht mit Eyrún Ýr Pálsdóttir:

Ich hatte persönlich letzten Sommer bei einem Besuch in ihren Stall bei Hveragerði besprochen, dass sie zu mir für einen mehrtägigen Lehrgang aus Island dieses Jahr einfliegt. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, es wird aber höchstwahrscheinlich im Sommer sein. Eyrún war die erste Frau, die auf dem Landsmót 2016 im A-Flokkur mit dem selbst gezogenen Pferd Hrannar frá Flugumýri II den Siegerpokal gewann! Auf der WM 2019 gewann sie mit der 5-jährigen Stute „Eyrún Ýr frá Hásæti“ in der Rubrik Zucht die Goldmedaille mit einer FIZO-Gesamtnote von 8,58.

   



  • Individualunterricht mit Jóhann Rúnar Skúlason!
Jóhann Rúnar Skúlason, Weltmeister T1 & Viergangkombi 2019
Einzigartiger Lehrgang beim erfolgreichsten Islandpferdereiter aller Zeiten: Jóhann Rúnar Skúlason, der gleichzeitig auch der Neffe des Züchters (Gestüt Kjartansstaðir) fast all meiner Pferde aus Island ist! Ich habe die besondere Ehre, Jói seit Jahren nicht nur persönlich über seinen familiären Hintergrund zu kennen, sondern ihn auch für einen – erstmalig in Deutschland stattfindenden – exklusiven Lehrgang zu bekommen. Dieser Wochenendkurs ist jedoch nur für sehr fortgeschrittene Teilnehmer geeignet, die deutliche Turnier- und Zuchtambitionen haben. Die teilnehmenden Pferde müssen körperlich fit, sehr gut im Training und ohne Taktprobleme sein. Jói möchte sich ganz dem persönlichen Training von Reiter/Pferd-Kombination widmen und beide deutlich verbessern – daher fehlt einfach die Zeit, um erst noch vorhanden Taktunreinheiten oder Unarten zu korrigieren. Es finden nur Einzelreitstunden statt mit maximal 8 Teilnehmern. Weitere Infos und Anmeldung auf Anfrage!
Doppelweltmeister 2019; Foto: Eidfaxi.is


  • Beritt & Unterricht & Vorstellung auf einer FIZO:
Kardináli frá Kjartansstöðum Landsmót 2018

Kursinhalt:

  • Vorstellung des Pferdes durch den Besitzer
  • Ausprobieren des Pferdes durch den Trainer
  • grobe Beurteilung des Exterieurs
  • realistische Einschätzung des Pferdematerials
  • Besprechung des Ist-Zustandes bzgl. Gang, Kondition, Muskulatur, Gesundheitszustand, Beschlag
  • Prioritätensetzung für die weiteren 4-6 Wochen (bis zum nächsten Lehrgang)
  • ausgiebige Besprechung des vorgestellten Pferdes und seinen Möglichkeiten
  • Zielsetzung für die kommende FIZO-Saison
  • Vorstellen auf einer FIZO durch den Trainer selbst oder Coaching auf einer FIZO durch ihn persönlich


  • Dressurlehrgang für Islandpferde mit Nils-Christian Larsen: 
Dressurlehrgang mit Nils auf „Gut Waldau“

Geplant ist ein Dressurreitkurs für Gangpferde mit dem bekannten und extrem erfolgreichen (u. a. auf der Islandpferde-WM 2017 in Holland vertrat er Norwegen erneut erfolgreich im Tölt- und Viergangspreis) Reiter Nils-Christian Larsen, der aufgrund der vielen Turnierteilnahmen nur sehr schwer zu buchen ist. Er wird uns in einem 3-tägigen Reitlehrgang Sitzkorrekturen, saubere Gangtrennung und wichtige gymnastizierenden Elemente für unsere Gangpferde lehren, angelehnt an die klassische Reitweise seines Trainers Júlio Borba. Der Unterricht findet jeweils in Einzelreitstunden statt. Mittags wird in der Reiterstube warmes Essen auf Wunsch angeboten.



Bericht aus 2021:

Lehrgang mit Alexander Sgustav
Berichte aus 2015:
Lehrgang I mit Sigurður Vignir Matthíasson
Lehrgang II mit Sigurður Vignir Matthíasson
Lehrgang III mit Sigurður Vignir Matthíasson
Dressurlehrgang mit Nils-Christian Larsen
Berichte aus 2014:
Lehrgang mit Siggi Sig & Ulrike Mönnich
Lehrgang mit Nils-Christian Larsen
Berichte aus 2013:
Lehrgang mit Sigurður Sigurðarson & Ulrike Mönnich
Lehrgang mit Nils-Christian Larsen
Lehrgang mit Erlendur Árnason 
Berichte aus 2012:
3-Trainer-Lehrgang
Scroll to Top